Ölbild auf Leinwand: „Der Tod und der Herzog“ / „Der Tod der Graf“ nach Niklaus Manuel Deutsch

Ölbild auf Leinwand: „Der Tod und der Herzog“ / „Der Tod der Graf“ nach Niklaus Manuel Deutsch



In Bern gab es bis 1660 an der Klostermauer des ehemaligen Dominikanerklosters am Rande der Altstadt einen Totentanz mit Bildern von Niklaus Manuel Deutsch (um 1484–1530). Es ist der erste Totentanz in der langen Geschichte dieser Kunstgattung, bei dem der Künstler zweifelsfrei bekannt ist.

Der gesamte Zyklus erstreckte sich über die ca. 100 m lange südliche Klostermauer; er bestand aus zwei Doppelbildern am Anfang und einer Predigerszene am Schluss (auf gerahmten Holztafeln) sowie aus dem eigentlichen Todesreigen als Wandgemälde mit 21 Bildfeldern. Jedes Bildfeld war durch zwei illusionistische gemalte Arkaden unterteilt, getragen von ballusterartigen Säulen, die auf einer kniehohen Sockelmauer standen. Die aneinandergereihten Doppelarkaden wirkten wie ein Laubengang mit Ausblicken auf liebliche Landschaften, die mit den Szenen „auf Leben und Tod“ im Vordergrund stark kontrastierten. Die Zwickel jeder Arkade hatten drei runde nischenartige Vertiefungen, vom Maler vorgesehen zur Aufnahme der Wappenschilde und Initialen der Stifter. Vor der Brüstungsmauer war gewachsener Boden mit Blumen und Gräsern. Unter dem Doppelbogen eines 310 cm breiten und 230 cm hohen Bildfeldes befanden sich jeweils zwei Szenen mit etwa lebensgroßen Figuren.

Rückseite Signiert

L x B: 110x87 cm, Hergestellt 2016

Zustand1, Eindrucksvolles Bild!

Preis 2'000.00 CHF Rabatt 20%, bis 31.12.2019. Preis 1'600.00 CHF



547