Schweizer Prunk-Löwenkopfsäbel, Offizier, um 1580



Versilbertes Eisengefäss, gegossener und geschnittener Löwenkopfknauf aus Messing, mit gerollter Zunge, vertikalen S-förmigen Parierstangen, Rundeisen. Die Parierstangenarme enden in kleinen aufgesetzten messingenen vergoldeten Löwenköpfen. Zweiteiliges Stichblatt, eine Stichblatthälfte besteht jeweils aus einem, nierenförmigen Eisenblech, mit verschieden grossen durchbrochen Lochrosetten-Dekor, in Rundeisenfassungen. Terzseitig; auf Parierstange ein in Messing getriebener Löwenkopf oder Fratze. Das kleinere, rückwärtige Stichblatt ist zusätzlich mit einem Daumenbügel ausgestattet. Gerillte Hiltze, mit feiner Silberdrahtwicklung, eingefasst mit drei handgetriebenen und durchbrochenen Messing vergoldeten Manschetten mit Liliendekor. Zwingen. Volle, leicht gebogene Rückenklinge, mit breitem Schör, im vorderen Drittel zweischneidig Säbelmarke des Münchner Schwertfegers Christoph Stäntler I. erwähnt bis 1579
Länge: Säbel 108.0 cm

Zustand 2



Preis 35'000.00 CHF Rabatt 20%, bis 31.12.2019. Preis 28'000.00 CHF



396